Einladung zum Preisschafkopf 25.10.2015 | Ortsverein


Der SPD Ortsverein Krummennaab lädt am 13.11.2015 zum klassischen Preisschafkopf ein. 

Beginn ist um 20:00 Uhr im TSV Sportheim, Einlass ab 19:00 Uhr. 

Veröffentlicht am 25.10.2015

 

Bürgermeister Uli Roth, MdL Annette Karl; MdB Uli Grötsch (v.l.n.r.) Abgeordnete auf Stippvisite 29.07.2015 | Presse


Am Rande des SPD-Unterbezirksparteitags in der Mehrzweckhalle besuchten Landtagsabgeordnete Annette Karl und Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch Bürgermeister Uli Roth. Dabei stand der Umbau des Sitzungssaals im Rathaus im Vordergrund. 

Natürlich durfte bei näherer Betrachtung der Umbausituation das Thema Barrierefreiheit nicht fehlen. Bürgermeister Roth erklärte, dass die Gemeinde derzeit Angebote für den Einbau eines Treppenlifts auswerte.

Dabei beklagte er eine fehlende Förderung durch den Freistaat, die für den Umbau und das Gewährleisten der Barrierefreiheit gebraucht werde. Annette Karl, stellvertretende Landesvorsitzende der Bayern-SPD und Sprecherin für den ländlichen Raum, ging auf die Aussage des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer "Bayern barrierefrei 2023" ein. Sie sicherte durch ihre Arbeit im Landtag den Bürgermeistern ihre Unterstützung bei der Wahrnehmung dieser Aufgabe, die für die gesamte Bevölkerung von Bedeutung wäre, zu.

Veröffentlicht am 29.07.2015

 

Kirchsteigfrühschoppen gut besucht: SPD spendiert Bankerl 26.07.2015 | Ortsverein


Zahlreiche Gäste gaben sich entlang des Blumenbandes am Kirchsteig die Ehre und nahmen am 6. Weißwurstfrühschoppen des SPD-Ortsvereins teil. Hans Mark, 2. Vorsitzender, begrüßte unter den Gästen die Urlaubsvertretung von Pater James, den aus Indien stammenden Pater Joji Lukose, der sich die bayerischen Weißwürste in Gesellschaft von Altbürgermeister Franz Stangl schmecken ließ. Außerdem waren der SPD-Kreisvorsitzende Rainer Fischer aus Waldsassen gekommen, die Kreisrätin und stellvertretende Fraktionssprecherin Hannelore Bienlein-Holl aus Fuchsmühl und Kreisrätin Brigitte Scharf war mit einer recht starken Delegation an Genossinnen und Genossen aus Erbendorf angereist. Besonders freute sich Bürgermeister Uli Roth, der zusammen mit seinem Team die Gäste bediente, dass sein Amtskollege Bürgermeister Manfred Kratzer aus Ebnath mit Gattin und dem Vorsitzenden des Ebnather Ortsvereins, Andreas Söllner, anwesend waren. Vom Nachbar-Ortsverein Reuth war Vorsitzende Karin Neugirg mit ihrer Familie und einer wahrnehmbaren Delegation zu Gast.
Für die CSU-Fraktion waren 2. Bürgermeister Reinhard Naber und die Gemeinderäte Johannes Grünbauer und Jakob Gallersdörfer anwesend. Hans Mark gab bekannt, dass vom Erlös der Veranstaltung in Kooperation mit dem CSU-Ortsverein ein Bankerl gestiftet wird, das im Umfeld der katholischen Kirche aufgestellt werden soll. Außerdem spendieren die Genossen dem Chor „Quersinger“ zwei Kisten Getränke für die nächste Probe.
Was als Frühschoppen gedacht war endete nicht zuletzt wegen des guten Angebots und des herrlichen Sommerwetters erst am späten Nachmittag.

Veröffentlicht am 26.07.2015

 

MdB Uli Grötsch: SPD setzt sich durch - Jubel in der Bundestagsfraktion über Frackingverbot 23.06.2016 | Umwelt


„Mit diesem Gesetz sorgen wir dafür, dass Fracking in Deutschland unbefristet verboten wird. Im Weidener Becken und überall in Deutschland. Ich freue mich, dass wir uns mit unserer Forderung nach einem klaren Frackingverbot durchsetzen konnten“, zeigt sich SPD-Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch aus Weiden zufrieden.

Bereits am Freitag wird der Deutsche Bundestag das Gesetz nach monatelangem Gezerre zwischen den Koalitionsfraktionen verabschieden. „Am Dienstag brach in der Fraktion Jubel aus, als Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann die Einigung verkündete“, berichtet Grötsch.

Nachdem sich Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Umweltministerin Barbara Hendricks bereits im Juni 2014 auf Eckpunkte für ein Frackingsverbotsgesetz verständigt hatten, war eine Verabschiedung im Bundestag am Widerstand der CDU/CSU-Fraktion gescheitert.

Mit diesem Gesetz habe der Schutz von Boden und Trinkwasser absoluten Vorrang vor den Interessen einzelner Energiekonzerne, so Grötsch. Die Forderung der Unionsfraktion nach einer Expertenkommission, die über den Einsatz von Fracking entscheiden hätte sollen, wurde dadurch eine klare Absage erteilt. Ob Fracking zu Forschungszwecken in einzelnen Bundesländern erlaubt werden solle, müssten nun die Bundesländer in eigener Zuständigkeit klären. „Auch das ist ein Erfolg der SPD-Minister“, erklärt Grötsch stolz.

Veröffentlicht von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR am 23.06.2016

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Suchen

 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

 

Wetter-Online

Fehler 404

Fehler 404

Die angeforderte Seite wurde nicht gefunden.

Wenn Sie dies für einen Fehler halten, informieren sie bitte den Webmaster.

(Schreiben Sie in diesem Fall bitte auch, auf welcher Seite Sie den toten Link gefunden haben.)

– zur Website (BayernSPD Landtagsfraktion)

 

Admin