SPD-Frühschoppen am Kirchsteig lockt bei strahlendem Sonnenschein viele Gäste 22.08.2016 | Ortsverein


Mit einem Ständchen zum 49. Geburtstag überraschten einige Mitglieder des Spielmannszuges Erbendorf den Krummennaaber Bürgermeister Uli Roth beim SPD-Frühschoppen am Kirchsteig. Spontan hatten die Musiker Trommel und Flöten angesetzt und spielten zum Erstaunen der vielen Gäste einige Stücke.

Bei bestem Wetter fanden alle ein Schattenplätzchen unter den Sonnenschirmen. Die Weißwürste und das Weizenbier, serviert und vorbereitet von den SPD-Gemeinderäten, ließ sich auch Landtagsabgeordnete Annette Karl schmecken.

Veröffentlicht am 22.08.2016

 

Die neue Vorstandschaft mit dem neuen Ehrenmitglied Gerhard Sieder Neuwahlen und Ehrungen - Krummennaaber SPDler ziehen Bilanz 08.07.2016 | Ortsverein


Insgesamt 18 Mitglieder waren der Einladung von Vorsitzendem Uli Roth ins TSV-Sportheim gefolgt, um an der Jahreshauptversammlung der Genossen teilzunehmen. Nach Begrüßung und Totengedenken verlas Schriftführer Manuel Zetlmeisl das Protokoll der letzten Versammlung. Dann gab Roth seinen umfassenden Tätigkeitsbericht, in dem er chronologisch alle Ereignisse Revue passieren ließ. Aktuell habe der SPD-Ortsverein nur noch 43 Mitglieder. Kirchsteigfrühschoppen und Preisschafkopf sowie der Schafkopfkurs im Rahmen des Ferienprogramms waren Beitrage der SPDler zur Stärkung des gesellschaftlichen Lebens im Ort. Durch Besuch der Veranstaltungen der Nachbarortsvereine von Erbendorf und Reuth hielten die Genossen regional gut zusammen.

Der Kassenbericht von Gerhard Sieder fiel kurz und positiv aus. Das Vereinsjahr konnte mit einem knappen Plus abgeschlossen werden. Die Revisoren Thomas Kaiser und Thomas Meierhöfer hatten die Kasse geprüft und alles in bester Ordnung vorgefunden, so war die Abstimmung zur Entlastung von Vorstand und Kassier einstimmig.

Veröffentlicht am 08.07.2016

 

Bürgermeister Uli Roth, MdL Annette Karl; MdB Uli Grötsch (v.l.n.r.) Abgeordnete auf Stippvisite 29.07.2015 | Presse


Am Rande des SPD-Unterbezirksparteitags in der Mehrzweckhalle besuchten Landtagsabgeordnete Annette Karl und Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch Bürgermeister Uli Roth. Dabei stand der Umbau des Sitzungssaals im Rathaus im Vordergrund. 

Natürlich durfte bei näherer Betrachtung der Umbausituation das Thema Barrierefreiheit nicht fehlen. Bürgermeister Roth erklärte, dass die Gemeinde derzeit Angebote für den Einbau eines Treppenlifts auswerte.

Dabei beklagte er eine fehlende Förderung durch den Freistaat, die für den Umbau und das Gewährleisten der Barrierefreiheit gebraucht werde. Annette Karl, stellvertretende Landesvorsitzende der Bayern-SPD und Sprecherin für den ländlichen Raum, ging auf die Aussage des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer "Bayern barrierefrei 2023" ein. Sie sicherte durch ihre Arbeit im Landtag den Bürgermeistern ihre Unterstützung bei der Wahrnehmung dieser Aufgabe, die für die gesamte Bevölkerung von Bedeutung wäre, zu.

Veröffentlicht am 29.07.2015

 

SPD-Kreisfraktion besichtigt Markthaus - Bürgermeister Braun stellt Modellprojekt vor 28.09.2016 | Kreistagsfraktion


Die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion setzten unter Leitung von Fraktionssprecher Rainer Fischer ihre fast schon zur Tradition gewordene Besichtigungsreihe im Landkreis Tirschenreuth im Markthaus Fuchsmühl fort. Auf Einladung von Bürgermeister Wolfgang Braun informierten sich die Kreisrätinnen und - räte über das derzeit wohl ambitionierteste städtebauliche Projekt. So sei es der Marktgemeinde gelungen, ein leer gefallenes, zum Schandfleck verkommenes Anwesen in direkter Nähe zur Wallfahrtskirche anzukaufen, mit Fördergeldern zu sanieren und einer erneuten Nutzung zuzuführen. Braun sprach von rund 2,7 Millionen Euro, die seitens des Marktes Fuchsmühl hier in eine zukunftsfähige Nahversorgung zugunsten der gesamten Bevölkerung investiert wurden. Ein Metzger, der Dorfladen, eine Steuerkanzlei, die Geschäftsstelle des Naturparks Steinwald und die Kreisgeschäftsstelle des Bund Naturschutz sowie ein Geldautomat der Sparkasse seien darin untergebracht. Eine kleine Ausstellung und ein Tagescafe laden zum verweilen ein. Die Lage direkt am Radweg biete vielen Radlern eine gute Möglichkeit zum innehalten.
Mit einer modernen Hackschnitzelheizanlage und einer Photovoltaikanlage sei man auch energetisch zukunftsfähig aufgestellt, erklärte Braun der staunenden Besuchergruppe. Hier sei das Fernziel der Betrieb eines Blockheizkraftwerks zur Wärmeversorgung weiterer Gemeindehäuser. Aber auch von manchem Rückschlag musste der Bürgermeister berichten: die anfangs als Mieter gewonnene Zahnarztpraxis-Filiale konnte aufgrund eines Sterbefalls leider nicht gehalten werden, auch bei der Inbetriebnahme des Dorfladens, der von drei Damen in Anstellung der "Dorfladen Unternehmergesellschaft (UG)" geführt wird, gab und gibt es immer wieder kleinere Problemchen und Anlaufschwierigkeiten.

Veröffentlicht von SPD KV Tirschenreuth am 28.09.2016

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Suchen

 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

 

Wetter-Online

Admin