Neuwahlen und Ehrungen - SPD-Ortsverein stellt sich neu auf

Veröffentlicht am 07.05.2018 in Ortsverein

Es galt eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. SPD-Vorsitzender und Bürgermeister Uli Roth konnte zur Jahreshauptversammlung 19 stimmberechtigte Mitglieder im TSV-Sportheim begrüßen. Außerdem besuchte SPD-Kreisvorsitzender Rainer Fischer und Bezirkstagskandidatin Brigitte Scharf die Krummennaaber Genossen, beide wandten sich mit kurzen Grußworten an die Versammlung.

Roth berichtete von 58 Sitzungen, an denen er die SPD Krummennaab auf allen Gliederungsebenen vertreten habe. Beim Mitgliederstand gab es einen Austritt, dem aber erfreulicherweise ein Parteieintritt gegenüber stehe, so dass der Ortsverein aktuell wieder 40 Mitglieder zählt. Unter dem Applaus der Anwesenden wurde Neumitglied Markus Krenkel das rote Parteibuch überreicht.

Kassier Gerhard Sieder berichtete von einer soliden und geordneten Kassenlage. Durch die Veranstaltungen in 2017 wie dem Preisschafkopf konnte sogar eine Mehrung des Kassenbestand erzielt werden. Revisor Thomas Kaiser, der zusammen mit Thomas Meierhöfer die Kasse geprüft hatte, bestätigte eine einwandfreie Arbeit und bat um die Entlastung von Kassier und Vorstandschaft.

Neuwahlen

Die Neuwahl brachte dann folgendes Ergebnis: Vorsitzender für weitere zwei Jahre bleibt Uli Roth. Auf eigenen Wunsch schied der bisherige 2. Vorsitzende Hans Mark aus seinem Amt aus, da er aus privaten Gründen seinen Lebensmittelpunkt verlagern wird. Neu gewählt und einstimmig bestätigt wurde Gemeinderat Wolfgang Bauer als neuer 2. Vorsitzender. Kassier bleibt Gerhard Sieder. Ebenfalls neu gewählt wurde Gemeinderätin Karin Krenkel als Schriftführerin. Bei den Beisitzern wurde Markus Hager neu in das Vorstandsgremium gewählt. Alle anderen Positionen blieben unverändert.

Ehrungen

Roth hatte die ehrenvolle Aufgabe, vier verdiente Mitglieder des SPD-Ortsvereins für ihre Treue zur Sozialdemokratie zu ehren. Gemeinderat Max Sieder ist inzwischen 10 Jahre dabei, auf 25 Jahre Mitgliedschaft hat es Karin Krenkel inzwischen gebracht. Besondere Worte fand Roth für die Ehrung (für 40 Jahre Mitgliedschaft) und Verabschiedung von Hans Mark. Er, so Roth, habe zusammen mit Mark sehr gerne 12 Jahre im Gemeinderat zum Wohle der Gemeinde zusammengearbeitet. Er habe unheimlich von den Erfahrungen und Ideen seines Vorgängers im Amt des SPD-Vorsitzenden profitiert. Die Zusammenarbeit sei immer offen und ehrlich gewesen und stets geprägt von persönlicher Sympathie. Er bedauere es sehr, dass Hans Mark nun nicht mehr so oft für die SPD verfügbar sein werde. Ehrenmitglied Xaver Rosner wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft eine besondere Ehrennadel ausgehändigt. Alle Geehrten erhielten außerdem eine Dankurkunde und kleines Präsent.

Für die bevorstehende Europawahl wurde Uli Roth als Delegierter gewählt, als Ersatzmann wird Wolfgang Bauer benannt.

Zum Ende der harmonischen Sitzung beschloss die Versammlung, dass man sich mit einer finanziellen Zuwendung an den Kreisverband an den Gesamtkosten des Landtags- und Bezirkstagswahlkampfes beteiligen wird.

Vorsitzender Roth lud abschließend alle Mitglieder zur Teilnahme am ersten SPD-Ausflug ein. Am Samstag, den 16. Juni werden die Genossen die Burg Falkenberg unter Führung von Bürgermeister Herbert Bauer besichtigen. Anschließend folgt eine zünftige Zoigl-Einkehr. Der Vorsitzende nimmt ab sofort Anmeldungen für diese Veranstaltung entgegen.

 

 

Bildunterschrift v.l.n.r.:

hinten  Uli Roth, Bezirktagskandidatin Brigitte Scharf, Neumitglied Markus Krenkel, Gemeinderat Max Sieder und Kreisvorsitzender Rainer Fischer

vorne: Gemeinderätin Karin Krenkel, Ehrenmitglied Xaver Rosner und Hans Mark

 
 
Natascha Kohnen - Ein neues Gesicht für Bayern BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bayern-SPD News

Daheim in Neubiberg: Bayerns Spitzenkandidatin Natascha Kohnen hat am Donnerstag, den 24. Mai, einen halben Tag lang den AWO-Kindergarten in ihrem Heimatort besucht und damit den ?

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Bayerischer Verfassungsgerichtshof und Bundesverfassungsgericht werden angerufen - Natascha Kohnen: "Wir verteidigen den Freistaat Bayern gegen das illiberale Gesetz der CSU" ?

Europäische Idee als Gegenentwurf zum Polizeiaufgabengesetz ? Kohnen: Werden uns die Freiheit nicht rauben lassen ? BayernSPD für ein pro-europäisches Bayern ?

Admin

Adminzugang